buchhandel.digital powered by eurosoft IT GmbH
das
online magazin
für den
buchhandel
Mit dem GiroCode überweisen Ihre Kunden sicher und einfach
27/05/2021

GiroCode: Rechnungen einfach per Scan überweisen

Mit dem GiroCode auf Ihrer Rechnung überweisen Ihre Kunden bequem per Scan. Ihre Kunden können den QR-Code direkt von der Rechnung in jeder gängigen Banking App nutzen. Ohne Tippfehler. Smartphone raus, Code gescannt und schon ist die Überweisung erledigt. Das Geld landet also ganz sicher auf ihrem Konto. Und sicher auch ganz schnell. Wenn Sie den GiroCode noch nicht nutzen oder kennen, lohnt sich das Weiterlesen. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema GiroCode und Rechnungen per Scan überweisen (lassen). Wenn Sie Ihre Rechnungen mit euro-Sales Flow schreiben, können Sie danach direkt loslegen und den GiroCode für Ihre Kunden anbieten.

Mit dem GiroCode auf Ihrer Rechnung überweisen Ihre Kunden bequem per Scan

Für die Akteure der Buchbranche ist der GiroCode besonders interessant: Denn Ihre Kunden schieben die Zahlung einer Rechnung meist nicht auf, weil sie das Geld zurückhalten möchten. Sondern viel eher, weil sie keine Zeit für eine umständliche Überweisung haben. Und dann gerät die Zahlung aus Versehen in Vergessenheit. Für Sie entstehen Kosten für „unnütze Mahnungen“. Und Ihren Kunden ist die Zahlungserinnerung unangenehm. Das geht anders: Machen Sie es Ihren Kunden einfach – mit dem GiroCode. Der steht übrigens automatisch für alle Ihre Kunden in der EU zur Verfügung.

Wie können Ihre Kunden den GiroCode nutzen?

Ganz einfach: Wer bereits eine Banking-App auf dem Smartphone installiert hat, öffnet diese und scannt den QR-Code. Banken wie die Sparkasse haben die Funktion in ihren Apps bereits integriert. Für IOS und Android – Ihre Kunden können die passende App Ihrer Bank im Store Ihrer Wahl bequem suchen…

GiroCode: Scannen und Überweisung bestätigen

…das ist das einzige, was Ihre Kunden tun müssen, wenn Sie künftig Ihre Rechnungen mit dem GiroCode ausstatten. Der Code enthält nicht nur IHRE Bankdaten, sondern auch alle wichtigen Informationen aus dem Beleg: Kunden- und Rechnungsnummer werden als Verwendungszweck gesetzt. Der Brutto-Zahlbetrag steht ebenfalls schon da. Das Konto des Kunden wird aus dessen Handy vorgegeben.

Klingt fast zu schön, um wahr zu sein? Stimmt – und es ist wirklich so schön und einfach. Mit dem GiroCode auf Ihrer Rechnung überweisen Ihre Kunden bequem per Scan.

Welche Banken bieten den GiroCode an?

Alle gängigen Banken in der EU unterstützen den GiroCode: Die Sparkasse, Volksbanken Raiffeisenbanken, Sparda-Bank, Commerzbank, Norisbank, Postbank, BB Bank, OutBankDE, BW Bank, Banking4 und viele mehr.

Onlinehandel in der EU und der GiroCode

Vor allem für Onlinehändler, die innerhalb der EU verkaufen und / oder Waren „auf Vorkasse“ verkaufen, ist der GiroCode eine geniale Option, um Zahlungs- und Versand-Prozesse zu optimieren. Gleichzeitig erhöht der schnellere Erhalt der Zahlungen die Liquidität Ihres Unternehmens. Und das kann sich in Summe wirklich rechnen. Denn wenn alle ihre Kunden im Schnitt 2 Tage schneller zahlen, kommt ganz schön was zusammen. In der Praxis ermöglichen stabile und fristgerechte Zahlungseingänge nicht nur eine gute Planbarkeit. Sondern erhöht die eigenen Mittel oft so stabil, dass Sie weitere Benefits nutzen können: Ausnutzen von Skonti Ihrer Lieferanten im Einkauf, Mengenrabatten oder neue Investitionen ohne zusätzliches Fremdkapital….

Die euro-Sales Flow Community ist begeistert: Mit euro-Sales steht der GiroCode schon heute zur Verfügung.

Unsere Buchhändler*innen, die mit euro-Sales schon den GiroCode nutzen, sind sich einig: Der macht für alle Akteure, die mit Rechnungen zu tun haben, Sinn. Und vor allem: Für Sie als Unternehmer*in – denn es zahlt sich ganz bestimmt aus! Unsere Kolleg*innen von der Technik haben deshalb schon zahlreiche Rechnungen mit dem GiroCode ausgestattet. Mit dem GiroCode auf Ihrer Rechnung überweisen Ihre Kunden dann bequem per Scan.

Sie wussten von nichts? Unser Service-Team hilft Ihnen gern weiter, per E-Mail oder über unsere Support-Hotline.

Ihr Service als Marketing-Aktion?!

Mit euro-Sales Flow können Sie nicht nur den GiroCode auf Ihren Rechnungen anbieten: Mit den Marketingpools selektieren Sie sekundenschnell Ihre Privat-, Firmen-, Online-Kunden und/oder alle Newsletter-Empfänger auf einen Schlag. So können Sie über Ihren neuen Service informieren.

Und damit Ihre Kunden nicht lang zögern, vielleicht direkt die gängigsten Banking Apps verlinken?

Anmerkung der Redaktion: Da die Autorin zufällig die hier genannte App auf dem eigenen Smartphone testen konnte und die unten verlinkte Informationsseite mit großem Interesse studiert hat, haben wir uns entschieden, Ihnen dieses Beispiel zu nennen.


Die Sparkasse ist nicht nur eine der beliebtesten Banken Ihrer Kunden. GiroPay ist in der App ganz einfach und userfreundlich nutzbar. Man muss weder Online-Banking-Profi noch IT-Spezialist sein. Nicht mal Kunde der Sparkasse: Die App darf auch von Kunden anderer Banken genutzt werden. Es gibt sie für Android-Geräte und IOS / I-Phone.

Sie möchten mehr über euro-Sales Flow oder den GiroCode erfahren?

Schreiben Sie doch einfach eine kurze E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und einem Terminvorschlag für ein kurzes Telefonat mit unseren Expert*innen an book@eurosoft.net. Wenn Sie schon mit euro-Sales Flow arbeiten, steht Ihnen unsere Kundenbetreuung selbstverständlich ebenfalls gern zur Verfügung, um für Sie direkt den GiroCode zu ergänzen.

https://www.sparkasse.de/unsere-loesungen/privatkunden/bezahlverfahren/giropay.html

Bildquelle: eurosoft IT GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0049 (0)2521 85 04 0 book@eurosoft.net
Hintergrund Zitat
Wenn Du schnell gehen willst, geh allein.
Aber wenn Du weit gehen willst, geh mit anderen.

top beiträge

5 Tipps für Ihre Passwort-Sicherheit

Starke Passwörter helfen dabei, wichtige Daten vor potenziellen Hackern zu schützen. Unsichere Passwörter sind nach Einschätzung des Direktors des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) Professor Christoph Meinel „das größte Einfallstor für Cyberkriminelle“. Internetnutzer sollten sich nicht länger auf simple Zahlenreihen wie 0123456789 verlassen. Doch wie muss das perfekte Passwort überhaupt aussehen?  Das perfekte Passwort Das beliebteste Passwort der Deutschen ist […]

weiterlesen